Über mich

Ich bin nicht nur ein „digital immigrant“, also jemand, der nicht mit den neuen Medien aufgewachsen ist, sondern auch vor gut zwanzig Jahren in die Schweiz „immigriert“, genauer gesagt meinem Schweizer Ehemann in seine Heimat gefolgt. Ich lebe und arbeite in Ebikon, als Psychiaterin, im Garten, in der Küche, im Atelier, und durchstreife mit meinem Hund das Rontal, lese und schreibe gerne, bin neugierig auf Menschen.

Ringsum, finden eingreifende Veränderungen statt, auch im Rontal. Politische Mitwirkung ist möglich, wird aber zu wenig genutzt. Warum? Zu wenig Information? Zu wenig Interesse? Angst? Zu wenig Mitstreiter, Mittel, Zeit? Haben wir nicht Verantwortung, für uns und unsere Nachkommen, aber auch für die Natur? Ich finde ja! Darum starte ich diesen Blog und werde berichten, was mich hier in der Region bewegt, im Kleinen und Grossen.

Bitte machen Sie mit! Sie können unter jedem Blog die Kommentarfunktion nutzen, oder Sie schreiben mir direkt über das Kontaktformular:

Ich freue mich auf Ihre Antworten!