Kategorien
Bauvorhaben Mobilität, Verkehr

Bushub Ebikon

Kurzmitteilungen aus dem Regierungsrat – 8. Juli 2020

Regierungsrat genehmigt das Projekt für den Bau des Bushubs am Bahnhof Ebikon.

Unmittelbar angrenzend an den Bahnhof Ebikon plant die Gemeinde Ebikon den Neubau eines Bushubs. Dieser soll die Funktion eines Umsteigeknotens zwischen Bahn und Bus übernehmen und für insgesamt sechs Buslinien als Haltestelle dienen. Mit Entscheid vom 19. April 2018 bewilligte der Gemeinderat Ebikon das Projekt, wobei er fünf dagegen erhobene Einsprachen als erledigt erklärte und zwei weitere Einsprachen abwies. In der Folge ersuchte der Gemeinderat Ebikon den Regierungsrat um die Genehmigung der Projektbewilligung und um die Erteilung des Enteignungsrechts. Gegen das Projekt gingen zwei Beschwerden ein, die hauptsächlich entweder die behindertengerechte Ausgestaltung des Bushubs oder die Enteignung betreffen. Der Regierungsrat hat nun die Beschwerden abgewiesen, soweit er darauf eintrat. Der Regierungsrat hat das Projekt genehmigt und der Gemeinde Ebikon das Enteignungsrecht erteilt. Den erforderlichen Sonderkredit über knapp 12 Millionen Franken hat der Kantonsrat bereits am 29. Januar 2018 gutgeheissen.Der Entscheid des Regierungsrates ist noch nicht rechtskräftig. Rund um den Bahnhof Ebikon starteten erst kürzlich die Bauarbeiten für das Bushub-Provisorium, das auf den Fahrplanwechsel 2020 hin in Betrieb geht.

Zur Erläuterung:
Zum permanenten Bushub waren zwei Beschwerden hängig; die erste von Behindertenverbänden, die zweite von einem betroffenen Anwohner.
Die Verbände kritisieren, dass die geplante Buskante zu tief und so der Einstieg etwa für Rollstühle erschwert sei.
Beim permanenten Bushub soll bei fünf von acht Haltekanten eine so genannte «Kissenlösung» eingesetzt werden: Dabei sind zwei Eingänge ebenerdig erreichbar, die hinteren Türen erhalten einen 16 statt 22 Zentimeter hohen Eingang. Grund dafür seien die engen Platzverhältnisse, so die Gemeinde.

Der geplante Hub sei ein „BehiG-Kompromiss“, heisst es in der Begründung. Erfahrungsgemäss, so ist aus leider bekannt, stützen Beschwerdeentscheide durch den Regierungsrat „ihre eigene Vorarbeit“ und sind wie dieser aktuelle Entscheid politischen Situationen geschuldet.

Kategorien
Bauvorhaben

Ebikon hat Einsprache gegen Bypass eingereicht

Heute Abend wurde in der Luzerner Zeitung darüber informiert, dass gegen den Luzerner Autobahn-Bypass unter anderem die Städte Kriens und Luzern sowie die Gemeinden Emmen und Ebikon Einsprache eingereicht hätten. Ebikon verlange, dass der Autobahnanschluss Buchrain in das Ausführungsprojekt N2/14 Gesamtsystem Bypass aufgenommen werden müsse, die Gemeinde sorge sich aber auch um ihr Trinkwasser. Hier zum Bericht der Luzerner Zeitung: https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/luzern-kriens-emmen-und-ebikon-reichen-einsprache-gegen-den-autobahn-bypass-ein-ld.1236091

Kategorien
Bauvorhaben Natur und Umwelt

Brache im Bachweid muss Parkplatz weichen

Die Brache am Ballastbau in Ebikon muss weichen für noch mehr Parkplätze… Wozu soll das gut sein?

Auf dem Grundstück Bachweid befindet sich seit 1993 der im Rohbau befindliche sogenannte Ballastbau. Die Einwohnergemeinde Ebikon verkaufte es im September 2010 an die Aplafinimo AG in Buttisholz:

Wiederholte Versuche, den Schandfleck zu beseitigen, scheiterten – zuletzt zerschlug sich Anfang 2019 die Hoffnung, dass dort ein Sozialversicherungszentrum entstehen könnte.


Am 28.09.2018 erteilte die Gemeinde Ebikon dem Buttisholzer Bauunternehmer eine Baubewilligung für eine „zeitlich befristete Zwischennutzung der Grundstücksbrache als bewirtschafteter Parkplatz“

Vor ein paar Tagen fing die Rodung an. Dort war ein kleines Biotop, vielleicht auch Igel, Fledermäuse…? Wir haben in Ebikon immer weniger Grünflächen.

Ein bewirtschafteter Parkplatz? Ein- und Ausfahrt kommen direkt neben das Tunnelportal, eine sehr ungünstige Lage. Nur ein kleines Stück entfernt liegt die von der Gemeinde Ebikon bewirtschaftete Parkfläche im „Risch“. Wozu also noch mehr Parkflächen? Für welche zeitliche Frist wurde die Bewilligung erteilt? Von der Gemeinde wurde bisher nichts kommuniziert. Ich hoffe, dass sich die neue Liste S1 in Ebikon (SP, GLP, Grüne) ihre Wahlversprechen einhält uns sich für die Klärung dieser Angelegenheit einbringt.

Kategorien
Mobilität, Verkehr

Bikesharing-Dienst Nextbike nun auch in Ebikon

Heute teilt die Gemeinde Ebikon auf ihrer Website unter News folgendes mit: https://www.ebikon.ch/verwaltung/aktuelles/news/nextbike-neu-auch-in-ebikon

Der beliebte Bikesharing-Dienst Nextbike weitet sein Angebot in Ebikon aus. Ab dem 1. Juli 2020 stehen in Ebikon 45 Velos des Anbieters Nextbike, betrieben durch die Caritas Luzern, an dreizehn Standorten zur Verfügung. Die Gemeinde Ebikon ermöglicht der Bevölkerung freie Fahrt mit Nextbike. 

Mit dem Verleihsystem können Velos stunden- oder tageweise gemietet werden. Die Ausleihe erfolgt rund um die Uhr per Telefon oder App. Mit Nextbike sollen der kombinierte Verkehr mit Velo, Bus und Bahn gefördert und Ebikons Strassen entlastet werden. Nextbike ist nicht nur eine interessante Alternative für Touristen, um die Region zu erkunden. Das Angebot ist in erster Linie eine attraktive Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. «Während man mit Bahn und Bus die Zentren entlang der Hauptverkehrsachsen erreicht, gelangt man mit Nextbike nahtlos in die Quartiere», erklärt Daniel Gasser, Gemeindepräsident, den Mehrwert von Nextbike.«Es freut mich persönlich sehr, dass unser Nextbike nun auch in meiner Gemeinde verfügbar ist», sagt Yvonne Schärli, Präsidentin der Caritas Luzern.

Gratis für Äbikerinnen und Äbiker
Ebikonerinnen und Ebikoner profitieren von der kostenfreien Nutzung von Nextbike – und erhalten so Zugang zu 1000 Nextbike-Velos an mehr als 200 Nextbike-Stationen in 22 Gemeinden der ganzen Zentralschweiz. Um von diesem attraktiven Angebot Gebrauch machen zu können, bedarf es einer einmaligen Registrierung. Sämtliche Informationen dazu sowie eine Registrierungsanleitung finden Sie unter www.takeabike.ch/gemeinden

Dichtes Netz an Ausleihstationen in Ebikon
In Ebikon werden 45 Velos an dreizehn Standorten zur Ausleihe zur Verfügung stehen. Die Standorte verteilen sich über die ganze Gemeinde und ermöglichen so einen einfachen und direkten Zugang für möglichst viele Ebikonerinnen und Ebikoner. Während die meisten Standorte nahe der Hauptverkehrsachse und in unmittelbarer Nähe zu Bushaltestellen liegen, gibt es auch dezentrale Ausleihstationen in den Quartieren. Dieser Mix an zentralen und dezentralen Standorten verbindet die Quartiere mit dem Zentrum. Die Einführung von Nextbike in Ebikon wird unterstützt durch die Schmid Gruppe, Moyreal Immobilien AG und die Mall of Switzerland.

Ein soziales Veloverleihsystem
Nextbike wird von der Sozialfirma Velodienste der Caritas Luzern betrieben. Bei Nextbike erhalten versicherte Stellensuchende und Ausgesteuerte im Rahmen von Beschäftigungsprogrammen zur beruflichen Integration sinnvolle Einsatzplätze. „Unsere Teams kontrollieren die Velos regelmässig und halten sie gut in Schuss, damit die Verkehrssicherheit gewährleistet ist“, lobt Bettina Fenk, Leiterin Betriebe und Service bei der Caritas Luzern. Die Programmteilnehmenden werden arbeitsagogisch begleitet und gefördert, wodurch sich ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen erhöhen. Mehr Informationen unter www.nextbike.ch

Kategorien
Mobilität, Verkehr

Fahrtenmodell Mall of Switzerland

An der Kantonsratssitzung vom 22./23. Juni 2020 wurde die Antwort des Regierungsrats auf eine Anfrage von Monique Frey diskutiert zum Fahrtenmodell der Mall of Switzerland. Lesen Sie hier interessante Fakten dazu:

Kategorien
Entwicklung Rontal Kultur Natur und Umwelt Soziales, Gesundheit

Pop-up-Parks

Wenn auch du dich für die Idee von Pop-up-Parks begeistern kannst und findest, das wäre auch eine gute Idee für Ebikon, dann melde dich doch bei mir. Ich würde mich sehr freuen über Mitkämpfer! Hier seht ihr, was die Stadt Luzern für diesen Sommer plant https://www.stadtluzern.ch/projekte/zentraleprojekte/26296

Und hier ein paar Eindrücke vom Löwenplatz in Luzern, so wie ich ihn gestern vorgefunden habe:

Kategorien
Bauvorhaben Mobilität, Verkehr

Bypass – Projektvideo

Der Film zum Bauablauf zeigt die verschiedenen Bauphasen des Gesamtprojekts von den Vorbereitungen, über den Baustart bis hin zur Fertigstellung:

Hier findest du die Bauphasen: https://bypasslu.ch/gesamtprojekt/bauphasen/

Kategorien
Entwicklung Rontal Partizipation

Bypass – öffentliche Planauflage 2

Nun, ich hatte ja nochmals bei der Gemeinde zurückgefragt, siehe mein Beitrag vom 8. Juni: Daraufhin erhielt ich gestern eine Mail des Informationsbeauftragten, der mir mitteilte, dass heute Auflagen tatsächlich relativ tief in der Website-Struktur versteckt seien. Wenn man jedoch einmal den Pfad kenne, erscheine ihm dieser als zumutbar. Zudem kommunizierten sie die Auflagen auch konsequent im Rontaler – um über diverse Kanäle möglichst viele Ebikonerinnen und Ebikoner erreichen zu können. Er sei immer noch dabei, die derzeitige Website auf eine neue technische Lösung zu migrieren. Dabei überarbeite er auch Seite für Seite die Inhalte. Während der Corona-High-Season sei er aber kaum mehr dazugekommen, sich um diese Arbeiten zu kümmern. Aber er bleibe dran und freue sich, wenn sie mit der schlankeren und einfacheren Website die Informationsbedürfnisse der Bevölkerung noch besser und zielführender decken könnten. … Das hoffe ich auch! Seit gut einem Jahr ist das Projekt „neue Website“ nun schon in Bearbeitung.

Kategorien
Bauvorhaben Partizipation

Bypss – öffentliche Planauflage

Ab heute, 8. Juni, bis noch 7. Juli liegen die Unterlagen öffentlich auf. Betroffene Gemeinden: Buchrain, Ebikon, Emmen, Horw, Kriens, Luzern, Rothenburg

Weitere Infos hier: https://www.lu.ch/verwaltung/BUWD/buwd_bekanntmachungen_planauflagen?fbclid=IwAR08GRQ0ICHJLqpzt6DcMYiT-8NoXIY14y2cUmmFw4nfFv2hcaL_EbSbKPo

Am Montag, 8. Juni 2020 hatte ich per Kontaktformular bei der Gemeinde Ebikon nachgefragt:

1) Warum wird die Planauflage Bypass nicht unter „News“ veröffentlicht? Die anderen betroffenen Gemeinden handhaben das so.
2) Der angegebene Link zur Planauflage funktioniert nicht, aber dieser:
https://www.lu.ch/verwaltung/BUWD/buwd_bekanntmachungen_planauflagen
3) Steht ein Auflagedossier zur Einsicht zur Verfügung? Wie sehen die, aufgrund der coronabedingten Schutzmassnahmen, erhöhten Vorsichtsmassnahmen bei der Einsicht der Planauflage aus?
4) Sind Projektbesichtigungen vonseiten der Gemeinde wie beispielsweise in Kriens, vorgesehen?

Ich erhielt wenige Stunden später bereits die Beantwortung meiner Mail:

  1. Im Auftrag vom Kanton Luzern müssen wir die Planauflage Bypass in ortsüblicher Form öffentlich auflegen. Öffentliche Auflagen werden auf unserer Homepage standartmässig unter der Rubrik Auflagen und nicht unter News publiziert. Zusätzlich wurde die Auflage im Rontaler und im Anschlagkasten vor dem Gemeindehaus publiziert.
  2. Besten Dank für Ihren Hinweis, dass die Verlinkung zur online Auflage nicht funktioniert. Wir haben dies umgehend angepasst und korrigiert.
  3. Es steht ein Auflagedossier zur Einsicht in Papierform zur Verfügung. Aufgrund des Coronavirus wird eine Benützungsliste geführt und es steht ein Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.
  4. Für Betroffene der Gemeinde Ebikon stehen Vertreter des Bundesamtes für Strassen ASTRA am Montag 15. Juni 2020, 16:00 – 19:00 Uhr im Le Théâtre, Rüeggisingerstrasse 20a, 6020 Emmen (Eingang Rest. Prélude) für Fragen und Projekterläuterungen anlässlich von Sprechstunden zur Verfügung.

Ich schrieb ebenfalls noch am gleichen Tag zurück, da für mich weiterhin folgendes unbeantwortet ist:

Am Beispiel Planauflage Bypass: bei anderen betroffenen Gemeinden kann ich mich als Bürger schneller und umfassender darüber informieren, weil ich die entsprechenden Informationen gleich auf der ersten Seite (landing page) der gemeindeeigenen Website finde und nicht erst unter der Rubrik Planauflagen danach suchen muss. Vorbildlich gelungen findeich, ist dies in Kriens gelungen: https://www.stadt-kriens.ch/page/45/news/9572 Übrigens hatte ich nicht nach der unter 4) erwähnten  «Astra-Sprechstunde» gefragt, sondern ob die Gemeinde Ebikon, so wie in Kriens, weitere Projektbesichtigungen anbieten wird. Ich habe dann vorgeschlagen, dass es hilfreich wäre, vor allem bei einem Projekt von solcher Grössenordnung, dies unter «News» mitzuteilen. Von der Astra-Sprechstunde erfährt ein Ebikoner nur, wenn er direkt danach sucht: er muss über den Link (der ja nicht funktionierte und der erst aufgrund meiner Bemerkung auf der Website korrigiert wurde. Ob dies auch am Aushang im Anschlagkasten geschehen ist, weiss ich nicht. Der in die Haushalte verteilte Rontaler enthält natürlich auch den falschen Link). Ich bat die zuständige Person/den Gemeinderat (?) nochmals um eine Stellungnahme zu meinem Input, als Ebikoner zukünftig noch einfacher zugängige und noch mehr bzw. vertiefte Informationen zu erhalten – zumindest bei einem Projekt von dieser Bedeutung. Ich werde, sollte ich eine Antwort erhalten, wieder hier berichten…


Kategorien
Bauvorhaben Partizipation

Kurzmitteilungen aus Ebikon

Im heutigen Rontaler Nr. 14/15 | Donnerstag, 9. April 2020 war unter Kurzmitteilungen folgendes zu lesen:

  • Im Herbst 2020 wird die Ebikoner Bevölkerung über den Einwohnerrat abstimmen:
  • Politische Mitwirkung bei Vernehmlassung zur Überdachung K 17 noch offen:
  • Finanzstrategie wird vorraussichtlich im Spätsommer 2020 der Bevölkerung vorgestellt: