Budgetloser Zustand in Ebikon

Ein neues Budget zu erarbeiten stellt uns kosten- und ressourcenmässig vor grosse Herausforderungen. Wie bereits in der Botschaft aufgezeigt, ist unser Handlungsspielraum sehr klein. So werden wir nun bei den ungebundenen Ausgaben Leistungskürzungen oder die Weiterverrechnung mittels Gebühren vornehmen müssen. Auch die geplanten Investitionen werden, sowohl in zeitlicher Hinsicht als auch umfangmässig, Anpassungen erfahren müssen“, stellt Susanne Troesch-Portmann, Gemeinderätin Finanzen, fest.

Hier die Medienmitteilung der Gemeinde: https://www.ebikon.ch/verwaltung/aktuelles/news/nein-zum-budget-2021-ja-zur-sagenmatt