Center Risch

Das Baugesuch ist aufgelegt für eine temporäre Containersiedlung für für Asylsuchende (provisorische Wohnanlage Standdauer maximal 8 Jahre) https://www.ebikon.ch/storage/3349bd99de3ef20845dea279d799fe5f5c3575efc206e20062279c9e714bd97d Gemäss Auflage der Baubeschrieb:
Die Gebäude sind temporäre Bauten, befristet auf maximal 8 Jahre, welche der Unterkunft Schutzsuchender dienen. Die Anlage wird zurückgebaut.
Situiert sind die Bauten auf der Blumenwiese im Risch, auf dem Gelände des ehemaligen «Migros Do it yourself». Die beiden Gebäudevolumen A und B bilden zusammen mit der bereits bestehenden Halle des Werkdiensts Ebikon eine Hofsituation. Dieser Bereich dient den Bewohnerinnen und Bewohnern auch als Aufenthaltsbereich an der frischen Luft. Der Hauptzugang zu beiden, im 90°-Winkel zu einander stehenden Gebäuden, befindet sich im «Eckbereich». Im Gebäude A finden 96 Personen Platz, im Gebäude B 114 Personen, was bei
Vollausbau ein Total von 210 Personen
ergibt.
Die Gebäude werden aus Containern erstellt und dreigeschossig ausgeführt. Im Erdgeschoss befinden sich vor allem Allgemeinräume (Aufenthalt, Kochen, Waschen, Administration), im 1. und 2. Obergeschoss die Wohn- bzw. Schlafräume mit zugehörigen Sanitäreinheiten. Es gibt keine Unterkellerung. Die Fundation erfolgt mittels Schraubfundamenten und aufliegenden Metallträgern. Beim Rückbau werden auch die Schraubfundamente wieder entfernt (= aus dem Boden herausgedreht)

Was aus meiner Sicht sinnvoll wäre für den Innenausbau der Aufenthaltsräume: das Konzept Motiro. Hier dazu einige Infos: https://sites.hslu.ch/architektur/wp-content/uploads/sites/11/2022/06/HSLU_Motiro_Schlussbericht_Broschu%CC%88re_V2.pdf und https://sites.hslu.ch/architektur/motiro/

Schreibe einen Kommentar