Das fängt ja gut an…

Am 28. April 2024 wählt die Gemeinde erstmals einen 30-köpfigen Einwohnerrat; die konstituierende erste Sitzung findet am 3. September 2024 statt. Dies, nachdem sich die Bevölkerung der Gemeinde im September 2020 mit einem Ja-Stimmenanteil von 77,6 Prozent für die Schaffung eines solchen Rates ausgesprochen hat.

Ebikon ist die einzige Luzerner Gemeinde mit mehr als 10’000 Einwohnerinnen und Einwohnern, die kein Parlament kennt. Die Stadt Luzern hat den Grossen Stadtrat, Emmen, Kriens und Horw haben Einwohnerräte.

„Erstmals in Ebikon wird ein Parlament gewählt. Das wird ein historisches Ereignis, ist es doch 52 Jahre her seit letztmals im Kanton Luzern ein neuer Einwohnerrat (Horw) entstand.“ Zitat von Daniel Gasser, Gemeindepräsident Ebikon

Ein historisches Ereignis! Und weshalb findet sich das aktuell nicht auf der Website der Gemeinde Ebikon? Keine Liste der Kandidierenden? Nichts!

Wie es anders geht, und aus meiner Sicht auch gehen sollte, findet man in den anderen Agglo-Gemeinden:

Ein Musterbeispiel ist Horw, wo man gleich auf der Landing-Page Porträts der Kandidierenden der Gemeindewahlen vom 28. April findet, ein Angebot der Gemeinde, die Kandidatinnen und Kandidaten publiziert, die ein Wahlporträt eingereicht haben.

Auf der Website von Kriens wird dieaktuelle Ausgabe des Kriens Info veröffentlicht. Diese enthält sogar ein Digitales Wahldossier: kriens.ch/wahlen

Und in Emmen? Da findet sich auf der Landing-Page die Ankündigung für ein Wahlpodium , eine öffentliche Podiumsdiskussion für die Aspiranten für den Gemeinderat. Eine tolle Idee! Bei uns scheint der Wahlkampf ja ziemlich langweilig zu werden. Würde nicht wenigstens André Renggli SP als Kandidat antreten, wäre es quasi eine stille Wahl für den Gemeinderat…

Es ist also noch wirklich viel Luft nach oben! Immerhin sollten aber mindestens die offiziellen Listen der Kandidaten für den Einwohnerrat (veröffentlicht im Kantonsblatt) und den Gemeinderat (veröffentlicht beim Verband Luzerner Gemeinden) auf der Website der Gemeinde veröffentlicht werden, und auch schnell zu finden sein, d. h. oben auf der Landing-Page. Bei einem historischen Ereignis!!

Aktualisierung: im Rontaler vom 11.04.2024 wird über eine Rontaler Politarena informiert mit einer Video-aufzeichnung. Sehr gut! (Wobei ich als Parteilose nicht angefragt wurde…) – Aber wo bleibt eine entsprechende Diskussionsrunde mit den GEMEINDERATSKANDIDATEN? Hier bleibt es langweilig, weil ja kein wriklicher Wahlkampf stattfindet. Schade, da hätte ich mir mehr Mut und Engagement gewünscht!


Kommentare